Facebook

Unterstützen Sie uns - spenden Sie jetzt.

Fakten über Ecstasy

Info-Heft über Ecstasy. Einst als "sichere" Partydroge gepriesen, zerstört Ecstasy heute buchstäblich den Verstand Hunderttausender junger Menschen.
Bestellen Lesen Video ansehenDownload (PDF ca 29 MB)

Lynn K.

Ecstasy-User

"Ich höre oft, wie Leute über Ecstasy sprechen und es als harmlose Droge einstufen, als Spaß- und Freizeitdroge. Jedes Mal denke ich: 'Wenn die wüssten'.

In fünf Monaten verwandelte ich mich von einem einigermaßen verantwortungsvollen Menschen, der seinen Träumen nachging, zu jemandem, der sich um überhaupt nichts mehr kümmerte. Je größer das High war, desto tiefer sank ich dann in einen dunklen, einsamen Ort hinunter. Wenn ich schlief, hatte ich Alpträume und zitterte und fröstelte am ganzen Körper. Ich hatte eine käsige Haut, in meinem kopf pochte es und ich begann mich paranoid zu fühlen.

Ecstasy nahm mir meine Stärke, meine Motivation, meine Träume, meine Freunde, meine Wohnung, mein Geld und vor allem den klaren Verstand. Jetzt mache ich mir Sorgen um meine Zukunft und meine Gesundheit. Es liegen noch viele Berge vor mir, aber ich habe mir vorgenommen, sie alle zu bezwingen, weil ich letztendlich zu den Glückspilzen gehöre."

Liquid Ecstasy (GHB/GBL)

dt. “flüssiges Ecstasy”, eine Fantasiebezeichnung für die Substanz GHB/GBL
Szenenamen: Liquid X, Liquid E, G-Juice, Gamma, K.O.-Tropfen

Liquid Ecstasy hat nichts mit Ecstasy zu tun, auch wenn der Name vermeintlich darauf schließen lässt. In Wirklichkeit handelt es sich bei Liquid Ecstasy um die pharmazeutische Substanz Gammahydroxybutyrat (GHB) beziehungsweise deren Vorläufersubstanz Gammabutyrolacton (GBL), die auch als “K.O.-Tropfen” bekannt und berüchtigt wurden.

Geschichtlich betrachtet wurde GHB und dessen Grundstoff GBL in den 60er Jahren erstmals künstlich hergestellt, um als Medikament zur Unterstützung von Alkoholentzug und als Narkosemittel zu dienen. Die beobachteten starken Nebenwirkungen führten jedoch zu weitgehenden Einschränkungen der Verwendung des Mittels. Heute wird es in Deutschland nur noch in seltenen Fällen als Narkosemittel eingesetzt und unter dem Handelsnamen Somsanit vertrieben.

Außerhalb der medizinischen Welt wird es dagegen als illegales Rauschmittel oder auch als Mittel zur Gefügigmachung potentieller Sexualpartner missbraucht. Es kommt auch in der Bodybuildingszene und unter Sportlern als illegales Dopingmittel zur Anwendung.

Als meist flüssige Substanz kann GHB/GBL unbemerkt in Getränke geträufelt werden, um beispielsweise andere Partygänger handlungsunfähig und damit zu leichten Opfern einer Vergewaltigung zu machen. 

GHB/GBL wird aber auch bewusst als Droge konsumiert. In kleinen Mengen wirkt sich der Rausch alkoholähnlich und euphorisierend aus. Zudem verspüren die User oftmals ein Verlangen nach Nähe und Sex. Bei höheren Dosen kann der Konsum zu schweren Nebenwirkungen wie Handlungsunfähigkeit, Bewusstlosigkeit und Koma führen und besonders in Verbindung mit Alkohol ist die Gefahr einer Atemlähmung mit tödlichen Folgen stark gegeben. Der Übergang von geringer zu hoher Dosierung ist dabei fließend und von Person zu Person stark unterschiedlich. Die Gefahr einer Überdosierung mit schwerwiegenden Folgen ist daher praktisch immer gegeben.

Erscheinungsform:

Liquid Ecstasy hat normalerweise die Form einer farb- und geruchlosen Flüssigkeit, die einen leicht salzigen, seifenartigen Geschmack hat. Es wird üblicherweise in kleinen Plastik- oder Glasfläschchen vermarktet. Manchmal kommt Liquid Ecstasy aber auch in Pillen- oder Tablettenform vor. 

Kurzfristige Effekte:

  • Schläfrigkeit
  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Verwirrtheit
  • Veränderte Wahrnehmung
  • Bewusstlosigkeit
  • Handlungsunfähigkeit
  • Gedächtnisstörungen
  • Filmriss
  • Aggressionen
  • Verlangsamter Herzschlag
  • Blutdruckabfall
  • Muskelverspannungen und Muskelschmerzen
  • Krämpfe
  • Bewegungsunfähigkeit
  • Epileptische Anfälle
  • Koma
  • Atemlähmung und Erstickungstod (besonders in Verbindung mit Alkohol)

Langzeitwirkungen:

  • Zittern
  • Verwirrtheit
  • Gedächtnisstörungen
  • Schlafstörungen
  • Ängstlichkeit
  • Psychische und physische Abhängigkeit

Zudem gilt als erwiesen, dass gehäufter Konsum von Liquid Ecstasy die entsprechenden kurzfristigen Risiken verstärkt.